Hansestadt Wismar

Der Alte Hafen in der Hansestadt Wismar

Schon die Gründung Wismars, betrieben von Handelsleuten, hatte das Ziel hier einen Hafen zu schaffen. Die geschützte Lage durch die Wismarer Bucht machten Wismar zum idealen Handelsplatz. Der Alte Hafen lässt auch heute noch den Glanz der Hansezeit erahnen, als Wismar noch eine der mächtigsten Hansestädte in Europa war.
Hier ist das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtete Baumhaus. Vom Baumhaus aus wurde früher der Hafen bei Nacht oder bei drohender Gefahr verschlossen. Hierzu wurde eine Kette vor die Hafeneinfahrt gezogen um unerlaubten Schiffen das Anlegen im Hafen zu verwehren. Daher der Name Baumhaus. Vor dem Baumhaus stehen heute die 2 Schwedenköpfe, das sind Herkulesköpfe in barocker Bemalung.
Heute liegen im Alten Hafen die Fischer; auf der Stadtauswärts gelegenen Seite. Auf der anderen Hafenseite legen die Besucher mit Ihren Yachten oder Schiffe der Weißen Flotte an.


Hafenansicht


Hafen aus südlicher Richtung

Alter Hafen mit historischen Gebäuden
Alter Hafen mit historischen Gebäuden


Blick Richtung Wendorf


Blick Richtung Altstadt

die Wismarer Speicherstadt
die Wismarer Speicherstadt

der Ohlerich-Speicher
der Ohlerich-Speicher

Thormann-Speicher
der Thormann-Speicher


 

   

 

Der Alte Hafen - historischer Ostseehafen von Wismar